Erstes Fußballspiel 2016 – 7:0 gegen Schöneseiffen

Am Samstag Nachmittag habe ich kurz entschlossen beschlosssen, mir das letzte Spiel des Jahres 2016 der AH Mechernich anzusehen. Sportklamotten hatte ich eigentlich nur angezogen um mit Moni ggfs. etwas nebenbei zu kicken.

Aber wie es manschmal so kommt: Mein – zugegeben –  insgeheimer Wunsch, dass sie nicht genug sein könnten, wurde erfüllt, sodass ich zu insgesamt 60 Minuten Spielzeit kam.

Die Ausbeute  fast 12 Monate nach meinem letzten  Spiel kann sich mit 3 Toren und 1 Assist durchaus sehen lassen, denke ich ;-).

Mit den Knien ging es auch einigermaßen, sodass ich mich jetzt für das nächste Jahr erst einmal in den Kader aufnehmen lasse.

Allerdings sicher nur für März und April. Im Mai und Juni gehört meine ganze Aufmerksamkeit dem Tennis.

Bürgerversammlung zu den neuen Baugebieten zwischen Mechernich und Kommern

FB_IMG_1475667586518Gestern Abend habe ich erstmals an einer Bürgerversammlung der Stadt Mechernich teilgenommen

Die gut besuchte Veranstaltung, die ich leider bereits um 21:120 Uhr verlassen musste, hat bei mir doch einige Fragen und Anmerkungen hinterlassen.

Am meisten irritiert hat mich mit welcher Arroganz und Überheblichkeit und in welchem Ton hier unser Bürgermeister mit seinen Bürgern redet.

Das kannte ich so noch nicht. Allerdings muss ich für die nächste Wahl ohnehin keine Anpassung in meinem Wahlverhalten vornehmen.

In der Veranstaltung informierte zunächst die Stadt über die Themen Entscheoidungsfindung, Geschichte der FNP, Demographie und Flächenbedarf, Verkehrsentwicklung und Entwässerung. Anschließend konten FRagen gestellt werden.

Zum Vortrag selbst und der Diskussion bis 21:20 Uhr folgende Anmerkungen:

Demographische Entwicklung und Flächenbedarf:

Wunderbare Zahlen werden hier präsentiert. Eine schlüssige Begründung dafür, das bei Stagnation bzw. prognostiziertem Rückgang der Bevölkerung neue Baugebiete erschlossen werden müssen, bleibt die Politik leider schuldig. Auf entsprechende Einwände wird überheblich und unsachlich reagiert. Die Begründung, dass Leerflächenmanagement nicht möglich sei, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Durch Verzicht auf Neubaugebiete würden hier sicher Kapazitäten und Manpower freigesetzt

Verkehrsentwicklung:

Erschreckend, dass für so etwas auch noch Geld bezahlt wird. Die Erkenntnis, dass es mehr Verkehr bei mehr Einwohnern gibt, kommt nicht wirklich überraschend.

Die präsentierten Zahlen selbst sind jedoch mehr als zweifelhaft (Bsp. Becherhofer Weg)

Wasserentsorgung:

Bis auf den Hinweis, dass Regen vom Himmel fällt, sicher der noch überzeugendste Teil der Faktenpräsentation. Dass es in Mechernich Menschen gibt, die in der Lage sind die Entwässerung von Baugebieten zu planen und hier auch der Eindruck des Juni-Hochwassers Einfluss hat ist zwar schön, aber aus meiner Sicht das eher kleinere Thema.

Naherholungsgebiet:

Mit keinem Wort wird erwähnt, dass hier ein Naherholungsgebiet zerschnitten wird. In diesem Bereich gehen viele Bürger spazieren, joggen, Radfahren, Skate- und Waveboardfahren. Es dient vielen Kindern zudem als verkehrsfreier sicherer Spielraum. Hier gibt es bisher keinerlei Verkehrslärm.

In anerkannten Verkehrsaufkommensprognosen (Bsp. Stadt Willich) wird pro Wohneinheit von 3,5 EW ausgegangen. In Mechernich/Kommern wird aktuell mit 140 Wohneinheiten geplant. Dies ergibt einen Zuwachs von ca. 500 EW. Diese erzeugen pro Tag je EW 3,5 Fahrten (1750 Fahrten bei 500 EW). Hinzu kommt Fremdverkehr von 10% sowie ein Faktor für den Güterverkehr von 0,05 Fahrten je EW multipliziert mit Faktor 1,5. Da in den Baugebieten kein ÖPNV geplant ist, muss von einer Quote von 100% der Wege für den Autoverkehr ausgegangen werden.

Dies entspricht einem zu erwartenden Verkehrsaufkommen von 1950 Fahrten, der sich auf 2 Achsen verteilt

Durch die Verbindungsstraße Schwarzer Baum zum Becherhofer Weg wird der Autoverkehr in diesem Gebiet selbst bei angenommenem Verkehrsabfluss von je 50 % nach Norden und Süden von 0 Fahrzeugen auf ca. 950 Fahrten täglich ansteigen.

Fazit:

Alternative Planungskonzepte werden in der Stadt offensichtlich nicht ernsthaft diskutiert. Auch in Mechernich rangiert die Partei vor dem Verstand.

So zumindest der Eindruck bis 21:20 Uhr.

 

Schulskifahrt nach Meransen 2016

Galerie

Diese Galerie enthält 31 Fotos.

Vom 27.02. bis 04.03.2016 fand die Schulskifahrt der Jahrgangsstufe 7 der Gesamtschule Mechernich statt. 64 Kinder 6 Lehrer sowie 3 Väter als Betreuer machten sich freitagsabends auf den Weg mit dem Bus nach Südtirol. Nach 11 Stunden Fahrt erreichten wir … Weiterlesen

Löws Sturheit kostet fast den Viertelfinaleinzug

Wie kann man nur so wenig mutig agieren, wenn man Weltmeister werden will? Leider muss man sagen, dass sich Mustafi glücklicherweise verletzt hat und Lahm wieder nach rechts in die Viererkette musste. Daddurch ist es sicher noch neinmal gut gegangen. Warum hat Löw nicht längst mal links den Durm getestet – bspw. im Spiel gegen die USA?

Weiterlesen

Sommerfest abgesagt

Weil ich mir beim Turnier „Unser Dorf spielt Fußball“ bei einem verunglückten Seitfallzieher das Schlüsselbein gebrochen habe, mussten wir das Sommerfest leider absagen.

Wir hatten uns sehr auf einen schönen Tag mit vielen netten Gästen gefreut.

Vielleicht ist artistischer Fußball mit 50 doch nicht mehr das Richtige.